EDV-Lösungen für die Fleischwirtschaft 
 Ing.-Büro J. Heidt , 57234 Wilnsdorf
 WinMeat ® -Softwarelösungen für das Fleischerhandwerk und mittelständische Produktionsbetriebe *** Produktionsoptimierung für Industriebetriebe

 
WinMeat - Filialabrechnung

Die Filialabrechnung bietet für die direkte Retourenverwiegung den Anschluß an Auswertegeräte wie die Mettler-Toledo ID5/7/ID20 ,

Bizerba MCI/ITU/ST , Rhewa 80N/80Z/81/83p/83N/83Z und 84 , Söhnle_S20-2761 , EXA_BC100 , Epelsa_DXN60 und Sauter_E1200

Angeschlossen werden kann i.d.R. jede Waage mit RS232-Schnittstelle und Schnittstellenbeschreibung in deutsch oder englisch.

Eine Übersicht über die wichtigsten Funktionen:

Das Stammdatenmenue enthält den WinMeat-Artikelstamm und Kundenstamm. Neben einem besonderen Programmpunkt zur schnellen und einfachen Verwaltung der Filialpreis- /Sonderpreislisten bietet der Programmpunkt „Filialpreise kopieren“ die Möglichkeit, die Preislisten einer Root-Filiale auf bis zu 25 andere Filialen in einem Durchgang zu kopieren. So kann die Preispflege auf eine oder wenige Filialen beschränkt bleiben. Der Menuepunkt „Rentabilitätskalkulation“ zeigt Ihnen Über-/Unterdeckungen pro Artikel auf, hier bezgl. der Durchschnittswerte der realen EK-/VK-Werte aus der Statistik.

Retouren können einmal erfaßt werden, um Gutschriften zu erstellen oder um die Daten mit Minuswerten in bestehende Rechnungen einzutragen (um Papier zu sparen). Zum zweiten können die Daten auch nur für die Retouren-Statistikpflege erfaßt werden. -- Hier mit : Checkkennzeichen, ob Gewicht für Filialartikel wirklich durch Waage übernommen wurde, 2-Mann-Auftragsbearbeitung-Schnittstelle

Für das Erfassen der Handelswaren, die direkt an die Produktionsstätte angeliefert werden, wählen Sie den Punkt „Handelsware - Annahme“, wobei die Artikel direkt für die einzelnen Filialen gewogen werden können, um dann Bestellungsbelege (=> für Produktionsmengen -Pläne) oder Lieferscheine direkt zu generieren.

Werden die Artikel direkt an die Filialen angeliefert, nutzen Sie den Punkt „Direktanlieferung - Handelswaren“ und tragen die Daten der Lieferantenrechnung hier ein. Die Daten können in bestehende Rechnungen hinzugefügt werden oder es werden Extra-Rechnungen für die Filialen erstellt.

Die Filialabrechnung bietet diverse Statistiken, mit denen Sie die einzelnen Filialen übersichtlich vergleichen können.

Rückgaben (Gesamtstatistik und Statistik für einen bestimmten Artikel ,, Retourenpreis bzw. -wert in % pro Artikel vorgebbar)

Sonderangebote (Gesamtstatistik und Statistik für einen bestimmten Artikel)

Umsatz/ Rohgewinn (Gesamtstatistik gelieferter Umsatz ; Monats und Jahreswerte)

Umsatz/ Rohgewinn (Umsatz minus Retouren ; Monats und Jahreswerte)

Umsatz/ Vergleichliste (Umsatzvergleich in % und absolut der Filialen ; Monats und Jahreswerte)

Kassenbericht (Vergleich Einnahmen -zu- Ist-Umsätzen minus Retouren ; Monats und Jahreswerte)

Statisiken für Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreswerte :

Statistik für Produktion/Lieferant :

Rohertrag, Rohaufschlag ( Vergleich Netto-Wareneinsatz /Netto-Gesamtumsatz )

[ Lieferumsatz ==> SOLL- od. IST-Verkauf => ROHGEWINN ! ] von Produktion

Statistik für Filial-Rendite:

Spannenberechnungen (Statistik von Filialen: Lieferumsatz -zu- SOLL-VK-Umsatz -zu- IST-VK-Umsatz)

[ SOLL-Verkauf <==> IST-Verkauf = SOLL-Inventur ! ]

Spannenberechnungen (Statistik von Filialen: Vorgabe von (FIX-)KOSTEN pro Filiale und Abzug von den Deckungs-/Rohspannen)

Fehlmengen-Suche (Suche nach Differenzen zwischen Verkaufs- und Liefermengen : Artikelgruppe ===> Artikel (==> Veredelung)

Soll-Umsatz-Vorgaben pro Monat - und - Vergleich mit IST-Umsatz

Umsatzstatistik mit Soll- und Vorjahresvergleich

Ist-Inventur :

Liefermengen => Soll-Verkauf => Ist-Verkauf => Soll-Inventur <= Differenz => IST-Inventur

Einzelartikel-Schwund-Berücksichtigung

Aktuelle Inventurwerte mit Vergleich zur Vormonats-Inventurmengen

Abrechnungen (Option):

Monats-Abrechnung für Geschäftsführung und Filialleitung nach VK-Spannen

Monats-Abrechnung 2 für Filialleitung nach Vorgabe-Provisionen pro Artikelgruppen

- - - - -

n.V. möglich : Datenübernahme von Fremd-Warenwirtschafts-Systemen (=> Lieferschein-Generierung in WinMeat autom.)

 

Ladenwaagen-Anbindungen :

neu ab 3/2017

Mettler-Toledo -UC3-Ladenwaagen über Schnittstellensoftware 'Trans-UC3'

 

 

 

Bizerba -Ladenwaagen über Schnittstellensoftware 'Bizerba-RetailConnect'

 

  

Optionen (alt) :

a) PLU-Artikeldaten und Preispflege und Filial-Umsatzdaten zu/von Bizerba SW/SC-Ladenwaagen (Datenübertragung <-S_HOST_2-> Schnittstelle zu Bizerba-CWS-Software-Programm , DFÜ mit Bizerba-CWS-Software) ; (für mehr als 3 Filialen...)

b) PLU-Artikeldaten und Preispflege und Filial-Umsatzdaten (Artikel, WGrpn., Bediener) zu/von Bizerba SW/SC-Ladenwaagen mit Bizerba-"SWCom"-DFÜ-Software direkt über WinMeat-Schnittstelle für Bizerba-Anbindung ( keine CWS-Software nötig ). ; (für bis zu 3 Filialen...)

c) Datenübernahme der PLU-Umsätze von Bizerba-WinCWS-Daten zur Gegenrechnung der über WinMeat erfolgten Lieferungen.
(SOLL-Verkauf <-Diff.-> IST-Verkauf ; Rohgewinn von Produktion zur Filiale ; Fehlmengensuche.)

d) PLU-Artikeldaten und Preispflege und Umsatzholung von Mettler-Toledo LP-Ladenwaagen (DFÜ über Batch-Steuerung/“Trans-LP-Software“) , (+ weitere Funktionen wie Kompetenztexte, Etikettendefinitionen, Taravorgaben, Rabattzulässigkeit etc.)

  

(Alle auf den Web-Seiten des Ing.-Büros Heidt genannten Marken- und Firmennamen sind größtenteils geschützte eingetragene Marken-/Warenzeichen seiner jeweiligen Hersteller.)

 

Begrüßungsseite | Wir über uns | WinMeat-Branchenlösungen